Endlich aufgehört

Liebe Leute, wir freuen uns wenn ihr euch hier kurz oder lang :roll vorstellt
Benutzeravatar
Motorhead
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 16:26
Rauchfrei seit: 19. Sep 2017

Endlich aufgehört

Beitrag von Motorhead » Donnerstag 21. September 2017, 07:32

Halihallo liebe Leutz

Nach über dreissig Jahren Husten, Husten, Husten, Husten, Husten und Selbstvergiftung endlich ----> Fätisch :-) Wenn ich nur schon dran denke....Blausäure...
Bin gespannt ob ich nun auch mal ausser oben genanntes, eine Grippe oder irgendwas bekomme. Denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine Raucherei irgendwie alles sonstige auch abgetötet hat. Ich war echt und ehrlich nie krank. Wenn ich sehe wie all die Nichtraucher dauernd kränkeln bin ich gespannt ob ich bald am Stock gehe :-) :-)
Zudem habe ich pro Tag 6 halb Liter Dosen Bier gekippt. Also 3 Liter Wasser mit Geschmack. Ebenfalls ------- Fätisch endlich :-)
Ja ich weiss ich gebe es mir heftig. Aber wenn schon leiden dann richtig. Denn mit Alkohol ist das Aufhören des Rauchens schlimmer denke ich. Tja und nach sagen wir mal einen Monat, gehts ans Übergewicht. Wenn die Puste voll da ist kann ich endlich wieder den Sport angehen, ohne nach Luft zu schnappen. Gib's dir richtig Baby :-) ich versuche das Martyrium mit Spass zu vermischen. Das klappt....

LG Andreas
Über 30 Jahre geraucht. Der Husten geht mir auf den Sack! Nie aufgehört.
Ja die Zigarette gibt Entspannung für immer...dann wenn dich der Krebs in die Kiste brachte!
Acetonitril, Pyridin, Nikotin, Kohlenmonoxyd, Blausäure, Toluol, Styrol, Ethylbenzol, Naphtalin, Polonium 210 (radioaktiver Alphastrahler). Das musste ich mir einfach reinkopieren!

ABER JETZT :-)
Bild

Benutzeravatar
Pierrotina
Beiträge: 9576
Registriert: Freitag 7. Juni 2013, 08:59

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Pierrotina » Donnerstag 21. September 2017, 11:49

Hi Andreas,

:wk3

Hast Dir richtig viel auf einmal vorgenommen....... :daumendrueck Daumendrück und viel Erfolg!
Liebe Grüße von Piri

Benutzeravatar
Motorhead
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 16:26
Rauchfrei seit: 19. Sep 2017

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Motorhead » Donnerstag 21. September 2017, 12:18

Vielen Dank. Ja wenn schon, dann aber richtig :juhu1
Über 30 Jahre geraucht. Der Husten geht mir auf den Sack! Nie aufgehört.
Ja die Zigarette gibt Entspannung für immer...dann wenn dich der Krebs in die Kiste brachte!
Acetonitril, Pyridin, Nikotin, Kohlenmonoxyd, Blausäure, Toluol, Styrol, Ethylbenzol, Naphtalin, Polonium 210 (radioaktiver Alphastrahler). Das musste ich mir einfach reinkopieren!

ABER JETZT :-)
Bild

Benutzeravatar
Mickie
Rätselkönigin
Beiträge: 9441
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 22:04

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Mickie » Donnerstag 21. September 2017, 16:23

:welc77 hier im Forum

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Die Idee Zigaretten und Alkohol sein zu lassen ist bestimmt eine gute Idee und das ganze mit einer guten Prise Humor anzugehen Klasse.

Ich weiss ja nicht wie es dir derzeit entgeht mit dem Entzug, kann dir aber zum Thema Übergewicht etc. nur anraten, festige das NMR und NMTrinken bevor die nächste Hürde angegangen wird.
Ansonsten Bewegung ist immer gut, sollte der Suchtdruck mal gross werden.

Komm hier gut an, les dich ein, schreib und frag wann immer dir danach ist.

Lieben Gruß

Mickie

Benutzeravatar
Motorhead
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 16:26
Rauchfrei seit: 19. Sep 2017

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Motorhead » Donnerstag 21. September 2017, 16:34

Tach Mickie vielen Dank

Darum schrieb ich nach einem Monat. Ich denke nach einem Monat kann ich das entstandene Übergewicht angehen.



Uns allen weissere :zaehne
Über 30 Jahre geraucht. Der Husten geht mir auf den Sack! Nie aufgehört.
Ja die Zigarette gibt Entspannung für immer...dann wenn dich der Krebs in die Kiste brachte!
Acetonitril, Pyridin, Nikotin, Kohlenmonoxyd, Blausäure, Toluol, Styrol, Ethylbenzol, Naphtalin, Polonium 210 (radioaktiver Alphastrahler). Das musste ich mir einfach reinkopieren!

ABER JETZT :-)
Bild

Benutzeravatar
Mickie
Rätselkönigin
Beiträge: 9441
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 22:04

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Mickie » Donnerstag 21. September 2017, 19:06

Hi Andreas,

ich habe das durchaus gelesen mit dem einen Monat, aber so wie man ja nicht von heute auf morgen Hardcoreraucher wurde, so sind die wenigsten von heute auf morgen zufriedene NMR.

Die ersten 100 Tage sind doch für viele eine unglaublich turbulente Zeit und von daher ein Wink es nicht zu genau zu nehmen wann das Mehrgewicht angegangen wird.

Aber so positiv wie du bist, wirst es schon machen.

Lieben Gruß

Mickie

Spassbremse

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Spassbremse » Freitag 22. September 2017, 19:59

Motorhead hat geschrieben:Vielen Dank. Ja wenn schon, dann aber richtig :juhu1
Hallo Andreas,

ich sag mal so: wenn Du 6 halbe Liter Bier weglässt, sollte das mit dem Übergewicht auch kein Problem werden... Aber nimm Dir nicht zu viel auf einmal vor, das ist zwar mutig, aber auch schwierig. Eins nach dem anderen ist manchmal zielführender. Ich will Dich keinesfalls entmutigen, aber man muss auch realistisch sein. Meine persönliche Meinung: lieber 6 Dosen Bier und keine Zigaretten als 6 Dosen Bier mit Zigaretten. Wenn Du die Zigaretten nicht mehr vermisst, kannst Du Dich um das Bier kümmern. Bei vielen gehört ja beides irgendwie zusammen, aber beides gleichzeitig zu lassen ist schon ambitioniert, finde ich. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, der Wille ist ja wohl da :victory :wacken

Viele Grüße,
Spassbremse

Benutzeravatar
Motorhead
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 16:26
Rauchfrei seit: 19. Sep 2017

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Motorhead » Samstag 23. September 2017, 11:29

Hi Spassbremse
Wenn ich Bier trinken würde, würde ich das Nichtrauchen nicht schaffen. Bier ohne Zigaretten schmeckt nicht. Zumindest in meinem Hirn :-) Durch gleich alles weglassen, habe ich nun schon 4 Tage geschafft. Ist noch nix im Gegensatz zu anderen, aber ich denke mein Plan wird aufgehen.
LG Andreas
Über 30 Jahre geraucht. Der Husten geht mir auf den Sack! Nie aufgehört.
Ja die Zigarette gibt Entspannung für immer...dann wenn dich der Krebs in die Kiste brachte!
Acetonitril, Pyridin, Nikotin, Kohlenmonoxyd, Blausäure, Toluol, Styrol, Ethylbenzol, Naphtalin, Polonium 210 (radioaktiver Alphastrahler). Das musste ich mir einfach reinkopieren!

ABER JETZT :-)
Bild

Benutzeravatar
Mickie
Rätselkönigin
Beiträge: 9441
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 22:04

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Mickie » Samstag 23. September 2017, 19:03

HI Andreas,

4 Tage sind eine ganze Mengen, denn damit hast schon mehr als die Hälfte der ersten Woche geschafft. Die erste Woche empfinden viele als die Schwierigste und daran scheitern ganz viele Versuche es doch mal zu schaffen. Insofern bist doch gut unterwegs.

Lieben Gruß

Mickie

Spassbremse

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Spassbremse » Samstag 23. September 2017, 19:48

Motorhead hat geschrieben:Hi Spassbremse
... Durch gleich alles weglassen, habe ich nun schon 4 Tage geschafft. Ist noch nix im Gegensatz zu anderen, aber ich denke mein Plan wird aufgehen.
..
Wow, krass :umfall Dann wünsche ich Dir umso mehr, dass Du das durchhälst :daumendrueck So eine Entschlossenheit ist schon bemerkenswert :fuenf
Weiter so !!

Benutzeravatar
Motorhead
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 16:26
Rauchfrei seit: 19. Sep 2017

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Motorhead » Sonntag 24. September 2017, 13:10

Gibt es eigentlich Erfahrungswerte wann der tägliche Gedanke an den Dreckstengel nachlässt. Sagen wir mal: Nach hundert Tagen bekommt man nur noch alle drei Tage einen Gedankeneinschuss? Aber wahrscheinlich ist das auch wieder von Person zu Person verschieden :-)
Über 30 Jahre geraucht. Der Husten geht mir auf den Sack! Nie aufgehört.
Ja die Zigarette gibt Entspannung für immer...dann wenn dich der Krebs in die Kiste brachte!
Acetonitril, Pyridin, Nikotin, Kohlenmonoxyd, Blausäure, Toluol, Styrol, Ethylbenzol, Naphtalin, Polonium 210 (radioaktiver Alphastrahler). Das musste ich mir einfach reinkopieren!

ABER JETZT :-)
Bild

Benutzeravatar
Jang
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 8. April 2017, 18:04
Rauchfrei seit: 9. Mär 2017

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Jang » Sonntag 24. September 2017, 15:28

Moin Lemmy, ;-)

Ich würde sagen, dass es von Person zu Person anders ist.

Bei mir ist es nach fast 200 Tagen so, dass ich immer noch täglich daran denke. Allerdings viel weniger als am Anfang. Und auch viel kürzer. Das heisst, die Gedanken sind sofort wieder weg.
Im Grossen und Ganzen wird das Thema Rauchen mit der Zeit immer weniger Thema.

Ich denke aber auch, dass man den Moment "Wann werde ich nicht mehr ans Rauchen denken" nicht zu ungeduldig erwarten sollte.... Sonst ist man ja die ganze Zeit am Warten.. so nach dem Motto : Wann kommet der Tag "X" :denk4
Ich habe mich das am Anfang auch oft gefragt. Habe aber damit aufgehört. Das bringt nix.

Einfach nicht mehr rauchen. Einen Tag nach dem anderen. Nicht zuweit denken....
Irgendwann denkst du: Hey, heute habe ich ja noch gar nicht ans Rauchen gedacht...

Und dann schaust du auf deinen Ticker und denkst: Wow, jetzt sind es schon XXX Tage.. Das hätte ich niemals erwartet. Und trotzdem hast du es gemacht.. :zaehne


:lmaa :enr1
mfg,
Jang
The past is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift = that is why it is called present.

Bild

Spassbremse

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Spassbremse » Sonntag 24. September 2017, 18:33

Motorhead hat geschrieben:Gibt es eigentlich Erfahrungswerte wann der tägliche Gedanke an den Dreckstengel nachlässt.

Jang hat das eigentlich alles schon absolut zutreffend gesagt. Aber vielleicht noch so: das dran Denken ist ja nicht verboten, und wird vielleicht auch immer bleiben, keine Ahnung, es bleibt halt eine Sucht, die man überwunden hat. Für immer ? Schwer zu sagen, da muss man dran arbeiten. Ich habe jetzt so 450 +/- Tage ohne rum, und denke auch noch manchmal dran. Aber die Sicht verändert sich, man sieht Leute rauchen und denkt so: hm, das habe ich auch mal gemacht, aber muss ich jetzt nicht mehr. Aber man muss wachsam bleiben. Ich habe auch schon mal nach 2 Jahren wieder angefangen. Ich hatte Kollegen, die haben im Urlaub 3 Wochen geraucht, und dann ein ganzes Jahr nicht mehr. Das hätte ich nicht gekonnt. Also auch da ist jeder Jeck anders, wie man im nicht so weit entfernten Rheinland sagt.

:hofnarr

Benutzeravatar
Mickie
Rätselkönigin
Beiträge: 9441
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 22:04

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Mickie » Sonntag 24. September 2017, 19:17

Hi Andreas,

wann hören die täglichen Gedanken auf, ich glaube das ist am Anfang einer der häufigsten gestellten Frage und nein es gibt keine Allgemeingültige Antwort.

In der ersten Woche ist nahezu jeder neue NMR erstmal im Ausnahmezustand und der Kopf produziert den Gedanken jetzt eine zu Rauchen als Massenprodukt. Danach kommt zumindest schon ein neuer Gedanke oft dazu, nämlich: Hey ich habe schon eine Woche geschafft, dann geht doch sicher noch mehr.
So berichten die meisten User doch in den ersten drei Monaten von den ganz unterschiedlichen Gefühlen und Gedanken rund ums Rauchen, mal wird der Gedanke stärker jetzt eine zu Rauchen mal leiser, mal überrascht er einen, dann verstummt er kurz, der Körper regeneriert immer mehr und vieles wird neu entdeckt.
Meist um die 100 Tage rum, wird das Thema Rauchen Ja, Nein immer stiller, weil die Gedanken seltener kommen, meist nicht mehr so heftig und eine neue Qualität erhalten und viele dann in ruhigeres Fahrwasser kommen.
Nach diesen 100 Tagen hast dann alles, die einen die aufmal durch sind mit dem NMR und das Thema Rauchen nur noch als fernen Gedanken haben, andere erleben insbesondere bei besonderen Momenten wie Ostern, Weihnachten et. noch mal stärkere Gedanken ans Rauchen. Je länger der Rauchstopp dauert desto weniger Gedanken ans Rauchen, allerdings das Suchtgedächtnis ist topp und bleibt und es wird auch wieder da sein, wenn etwas besonderes noch nicht überschriebenes auftaucht.
Ich denke heute selten ans Rauchen, vergesse sogar Rücksicht auf Raucher zu nehmen, wenn man unterwegs ist und bin froh das ich einfach nicht mehr ständig nach den Lücken zum Rauchen suchen muss.

Du hast jetzt die erste Woche geschafft, sei Stolz auf dich, denn das ist eine Superleistung und jetzt gehe einfach die nächste Woche an und staune wie ein Kind wie es besser wird mit den Gedanken heute brauch ich auch keine Zigarette.

Du schaffst das.

Lieben Gruß

Mickie

Benutzeravatar
Motorhead
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 16:26
Rauchfrei seit: 19. Sep 2017

Re: Endlich aufgehört

Beitrag von Motorhead » Montag 25. September 2017, 08:58

Vielen Dank für die Antworten. Ich wollte nur wissen ob es einen Erfahrungswert gibt :lach4
Aber ihr habt da zuviel Erfahrung :-)
Auf gehts an den ersten Monat :wandern
LG
Über 30 Jahre geraucht. Der Husten geht mir auf den Sack! Nie aufgehört.
Ja die Zigarette gibt Entspannung für immer...dann wenn dich der Krebs in die Kiste brachte!
Acetonitril, Pyridin, Nikotin, Kohlenmonoxyd, Blausäure, Toluol, Styrol, Ethylbenzol, Naphtalin, Polonium 210 (radioaktiver Alphastrahler). Das musste ich mir einfach reinkopieren!

ABER JETZT :-)
Bild

Gesperrt