Jetzt bleib ich dran

Liebe Leute, wir freuen uns wenn ihr euch hier kurz oder lang :roll vorstellt
Antworten
Benutzeravatar
zilver
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 01:07
Rauchfrei seit: 15. Okt 2017

Jetzt bleib ich dran

Beitrag von zilver » Mittwoch 25. Oktober 2017, 16:43

Hallo,
ich (56J) bin seit über einer Woche hier angemeldet, versuche aber schon seit bestimmt zwei Jahren aufzuhören zu rauchen. Ich war eher der Gelegenheitsraucher, vor allem am Wochenende. Es ist gar nicht so leicht vom gelegentlichen Rauchen abzukommen weil man immer denkt: ach die paar Zigaretten. Aber ich wollte überhapt nicht mehr rauchen. Bis fünf Tage habe ich geschafft, dann war Schluss. Manchmal hat mich dieses hin und her: rauchste jetzt eine oder nicht, so genervt das ich wieder angefangen habe um die quälende Kopfkreiserei los zu werden. Die Schmacht war bei mir am stärksten im Auto, ich selber habe im Auto nicht geraucht, aber mein Sohn (wir fahren zusammen zur Arbeit). Vorletzten Samstag, mein letzter Raucher Tag, habe ich mein Auto von innen gesäubert und kam auf die Idee die Polster mit Febreeze einzusprühen, was ich auch machte. Meinen Sohn habe ich gebeten nicht mehr im Auto zu rauchen. Es war ein voller Erfolg, die Stärke der Quälerei unbedingt Zigaretten kaufen zu müssen war ein ganzes Stück gesunken. Deswegen habe ich die ersten Tage um Raucher einen Bogen gemacht oder habe echt die Luft angehalten bis ich vorbei gegangen war. Angst hatte ich vorm Wochenende, aber mit Spazieren gehen und Ablenkung konnte ich der Sucht entkommen. Manchmal denke ich das ich jetzt gerne eine rauchen würde, aber es ist mehr das Tun, wenn ich mir vorstelle den Qualm zu inhalieren dann - ne das möchte ich gar nicht mehr. Und die quälenden- ja nein oder doch, sollste oder sollste nicht, du wolltest doch aufhören, aber eine noch -Gedanken, die möchte ich nie, nie wieder. Immer die Letzte, das ist die Letzte, wirklich, ganz ehrlich, das ist die Letzte. Ich weiss warum ich immer wieder die Letzte geraucht habe, das ist die Darfzigarette, weil es ja die letzte ist. Aber diesmal war es wirklich die Letzte :nick
Ich wünsche allen Aufhörwilligen das wir es endgültig schaffen :sunflower
zilver
Bild

Benutzeravatar
Nisnis
Beiträge: 402
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 15:35
Rauchfrei seit: 23. Okt 2011

Re: Jetzt bleib ich dran

Beitrag von Nisnis » Mittwoch 25. Oktober 2017, 16:55

Wow zilver, du hast ja schon 10 'Tage geschafft. Ganz große Leistung würde ich mal sagen. Die erste Woche ist immer richtig haarig, wenn ich das mal so sagen darf. Aber die hast du ja mit Bravur geschafft. Und morgen hast du schon die erste Schnapszahl. Mensch, wenn das kein Ansporn ist.
Wenn so ein Anfall kommt, tief einatmen bis es nicht mehr geht, danach ganz langsam ausatmen. Das machst du mehrmals hintereinander. Das hilft. Und im Auto klappt das hervorragend. Da sieht und merkt es keiner. Du wirst sehen, der Schmacht verschwindet.
Ein Freund von mir hat immper Peperoni kleingeschnitten, getrocknet und wenn so ein Heißhunger kam, hat er sich 2 bis 3 kleine Stückchen auf die Zunge gelegt. Hat gebrannt wie Hulle, aber der Schmacht war weg.
Auspowern mit laufen, oder anderen Sport hilft auch.
Mir hat Lakritze geholfen. Aber jedem das Seine. Versuche und probiere aus, was dir am besten liegt.

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft und lasse dir mal einen ganzen Sack Sturheit da

Liebe Grüße nisnis :pinguin

Lockenwolf

Re: Jetzt bleib ich dran

Beitrag von Lockenwolf » Mittwoch 25. Oktober 2017, 19:04

Hallo zilver und willkommen im Klub der Anfänger in Richtung Nicht- Mehr-Raucher. Steh auch noch ganz am Anfang und tu mich dieses Mal etwas schwer. Die letzten Aufhörversuche hab ich besser geschafft. Da soll mal einer sagen "Übung macht den Meister...." Nix da, diesmal hilft alles Üben nix. Du siehst, du bist nicht allein auf weiter Flur und wir werden die Kuh schon vom Eis holen. Auf geht's..... :victory

LG Lockenwolf

Benutzeravatar
zilver
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 01:07
Rauchfrei seit: 15. Okt 2017

Re: Jetzt bleib ich dran

Beitrag von zilver » Mittwoch 25. Oktober 2017, 19:18

Hallo Nisnis, ohje ich glaub ich nehme dann lieber Lakritz als Peperoni. Das mit der Atmung ist gut, bei mir hilft auch konsequent an etwas anderes denken und raus an die frische Luft, wenn´s geht. Danke, den Sack Sturheit nehme ich gerne mit.


Hallo Lockenwolf, wir schaffen das :enr1
Bild

Antworten