Seite 9 von 10

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Montag 21. August 2017, 06:44
von Der von der Eva
Petra,

Nächster Schritt klingt gut!
Also, auf in die Freuheit!

Alles Liebe,
Robert
:eva_rob

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Montag 11. September 2017, 17:34
von Sanchopanza
Hallo, liebes Forum

ich habe mich nicht mehr getraut zu schreiben. Erst wollte ich es geschafft haben, wieder unter die NMR zu kommen.
Nach meinem Rückfall nach 5 Monaten und 10 Tagen habe ich viermal wieder versucht aufzuhören, maximal habe ich es 3-6 Tage geschafft.
Ich verstehe selbst nicht, weshalb es mir dieses Mal so schwer fällt durchzuhalten.
Vielleicht kennt der eine oder die andere dieses Thema. Das NMR scheint so nah und gleichzeitig so fern.
Die Angst es wieder nicht zu schaffen, ist wieder so groß. Mein Partner ist hingegen immer noch rauchfrei.

Ach Mensch, wie komme ich bloß wieder in die Nähe des Gartenzauns? Ich schreibe jetzt doch, weil ich den Effort nicht allein aufbringen kann
Mit traurigen Grüssen
Petra

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Montag 11. September 2017, 20:25
von Mickie
Hallo Petra,

erstmal durchatmen und nicht in Panik verfallen. Die meisten Rückfälle geschehen in der ersten Woche, nach 3 Tagen ist das Nikotin raus und der NIkotinteufel bekommt langsam Panik und wird alles tun damit der frische NMR gleich wieder zum Raucher mutiert.
Stolperer gibt es hier viele User und du bist damit sicher in der Gruppe der Mehrheit, auf Anhieb schaffen es die wenigsten und wenn der Rauchstopp einfach wäre, keien Stolperer es gäbe dann bräuchte es keine Hilfsmittel und auch kein Forum.

Statt jetzt blind in den nächsten Stopp reinzuschlittern über den nächsten Stein zu stolpern würde ich erstmal meine derzeitige Rauchsituation genau anschauen, wann Rauche ich, welche Emotion hatte ich zu dem Zeitpunkt, was hätte ich stattdessen machen können. Rauchmuster erkennen Rauchgrund erkennen und Ideen entwickeln diese zu überwinden. Ach ja und dann gar nicht so weit denken ob es diesmal klappt mit dem Immer NMR, denn a überfordert es dich, es würde auch mich noch heute überfordern und b ist das Ziel zu weit weg.

Gehe wieder Schritt für Schritt vor, zunächst Jetzt keine zu Rauchen, schiebe die nächste Zigarette und sage dir immer wieder, ne jetzt nicht, später frag mich später. Überlege dir gute Gründe warum du es schaffen willst, was ist deine Motivation, mache dir eine Liste fertig was du machen willst wenn die Schmacht wieder kommt.

Es gibt immer einen Weg raus aus der Sucht auch für dich, ich glaub an dich.

Lieben Gruß

Mickie

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Dienstag 12. September 2017, 09:17
von Der von der Eva
Hallo Petra,

Schön, daß Du wieder hergefunden hast! :knuddel
Mickie hat wie immer Recht. :mickie

Schau mal, beim NMR ist es so, daß jeder Neustart einen komplett anderen Verlauf nehmen kann. Mal leicht, mal schwer.
Und: Du hattest schon fünf Monate und mehr in der Tüte, und damit hattest Du auch eine bereits ganz andere Perspektive. Das halbe Jahr zum Greifen nah, das ganze Jahr in Sichtweite... Diese Sicht hilft am Anfang, wo das Gift wieder im Hirn rumtobt, gaaaar nix. Nada. Das ist zu weit weg.
Du willst vielleicht wieder mit "Heute rauchen wir auch wieder keine" und jeden Tag das Jetzt aufs Neue erobern anfangen. Morgen schauen wir morgen mal. :achwatt
Jetzt aber erst einmal nicht. Später vielleicht.
Heute rauchen wir auch wieder keine.

Alles Liebe,
Robert
:eva_rob

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Samstag 16. September 2017, 22:09
von Maja
Sanchopanza » Dienstag 11. Juli 2017, 20:54
Ich bin dran, mit Niko-Monster Frieden zu schließen. Ich erlaube ihm, sich zu melden, erwarte aber auch Respekt vor meinem Entschluss.
Liebe Petra!
Diesen Satz hast du in dein TB geschrieben und dank dir konnte ich es für mich umsetzen. Das kannst du auch wieder.

Ich danke dir für deinen netten Eintrag bei mir und es freut mich,dass auch ich dir etwas geben kann...
Bagatellisiere deine Fortschritte nicht, sondern feiere sie wie ein Kind.
Weißt du, ich bin der Meinung, wir werden nicht jünger und was wir nun nochmal erleben dürfen in diesem Leben .... ich bin so dankbar, hatte ich doch so vieles schon gestrichen für mich und das hat mich dermaßen traurig gemacht.
Gesundheit und dadurch entstehende Lebensfreude ist das höchste Gut und ich wertschätze dies wirklich sehr.
Also, achte mehr auf dich - das kannst du.

Bitte, schmeiß den Dreck weg

Liebe Grüße
Maja :freunde

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Samstag 16. September 2017, 22:22
von Sanchopanza
Mickie und Robert

ich dank Euch für die einleuchtenden Hinweise. Bin am Planen meines Neustarts und habe mir diesmal noch eine weitere Hilfe gesucht.
Bis zum Tag x trainiere ich, liebsame und unliebsame Schreibtischarbeit vom Rauchen zu entkoppeln (unliebsame Arbeit hat ja den ersten Rückfall bewirkt). Das gelingt mir gut (rauche nur noch draußen, was in Anbetracht des Wetters immer unangenehmer wird). Ich trainiere zudem eine Entspannungsmethode. Kurz: Ich bin in der Vorbereitung achtsamer als beim letzten Versuch.

Lieber Gruss
Petra

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Samstag 16. September 2017, 22:39
von Sanchopanza
Liebe Maja

Du hast sooooo Recht; ich komme zurück im Sinne des Alea iacta est
Ich nehme mir noch etwas Zeit für Vorbereitungsarbeiten , die ich als wichtig für mein Scheitern erkannt habe.
Ich konnte den Frieden mit Niko Monster nicht mehr schließen, als ich nicht mehr Niko Monster selbst ins Auge blicken musste, sondern in anderen das Niko Monster sah. Darin liegt die Falle, die ich wohl schon wusste, aber emotional nicht bewältigen konnte.

Freue mich darauf, wieder in Deinem Tagebuch zu lesen!
Petra

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Samstag 30. September 2017, 21:23
von Maja
Huhu Petra,
Ich denk grad an dich. Was machen deine Vorbereitungen ....

Ein schönes WE
Maja :blume

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Sonntag 1. Oktober 2017, 20:38
von Marc
Petra,

lass dir alle Zeit für die Vorbereitung. Ehrlich: Hat bei mir ca. 1 Jahr beansprucht............ am Ende alles gut.

Wir zwei sind ja synchron gelaufen mit unserem Krückstock. Daher habe ich ein besonderes Auge auf deinen Weg (positiv). Ist dein Partner noch clean? Könnte ja sehr positiv unterstützen.

Bei Sorgen, Nöten, Fragen,......immer jederzeit gerne hier.

HG, Marc

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Freitag 6. Oktober 2017, 23:30
von Sanchopanza
Hallo, Ihr Lieben

ich bin inzwischen wieder voll im Arbeitsleben und es hat sich einiges zum Positiven entwickelt.
Ich befinde mich immer noch in der Vorbereitungszeit und ich glaube, ich brauche die Zeit wirklich.
Der erste Versuch war mutig, aber im Nachhinein habe ich meine Gefühle nicht mitgenommen. Hieran arbeite ich und gute Unterstützung bekommen.
Ich freue mich, wenn ich lese, wie gut ihr das hin bekommt. Marc, es macht mir Hoffnung, dass auch Du Dir Vorbereitungszeit genommen hast und das NMR, ähnlich wie Maja, mit einer gewissen Leichtigkeit angehen kannst.
Da will ich auch hin!!!

Einen wunderschönen hoffentlich goldenen Oktober wünsche ich Euch allen
Petra

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 18:44
von Mickie
Huhu Petra,

ich finde du gehst doch schon mutig deinen Weg und wenn es diesmal mit Vorbereitung sein soll, dann ist es gut.

Der erste Versuch ein mutiger Schritt und mit Sicherheit ein Versuch der dir viel gelehrt hat. Aus dem Lernen was war um im Jetzt neues zu schaffen, was auch in Zukunft Bestand hat....

Ich wünsche dir Mut, den Schritt NMR nochmal anzugehen und den Glauben daran, dass es kein Hexenwerk ist.

Lieben Gruß

Mickie

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Sonntag 8. Oktober 2017, 22:30
von Selma
Liebe Petra,

auch ich sitze hier und halte die Daumen gedrückt. NMR mit einer gewissen Leichtigkeit ist möglich! Ganz bestimmt!!! Bei mir war es - ähnlich wie bei Maja - sogar weit mehr als das. Nicht von Anfang an, aber doch recht bald, nicht ständig, aber doch oft. Ich war so voller Euphorie, Glück, Stolz und Kraft. Es war mir (und ist es auch heute noch) beinahe unbegreiflich, dass ich es nicht schon viel früher geschafft hatte. Hatte ich aber nicht. Es gab unendlich viele Fehlversuche, kurze, längere. Meist habe ich im Urlaub aufgehört, was vom heutigen Standpunkt aus gesehen totaler Blödsinn war. Denn für mich hat es sich angefühlt als müsse ich zwei mal pro Aufhörversuch aufhören. Einmal in entspannter Atmosphäre und dann, ein paar Wochen später, noch mal im Alltag. Das habe ich nicht einmal hinbekommen. Was aber den letzten Stopp von all den vorhergegangen unterschied, was ihn dauerhafter machte als alle anderen, war die Tatsache, dass ich mich hier im Forum angemeldet hatte. Ob´s ein Zufall war..., ich weiß es nicht, aber ich denke, ohne das Forum würde ich schon längst wieder rauchen.

Vorbereitung kann nicht schlecht sein, kann ich mir zumindest nicht vorstellen. Ich denke, die meisten bereiten sich vor. Unterschiedlich halt. Bei mir war es nicht das Beobachten meines Rauchverhaltens, sondern das Kettenrauchen bis mir schlecht war und die Visionen, wie gut es mir ginge, wenn ich es endlich schaffen würde. Jeder von uns hat seinen eigenen Weg.

Bei allen Zweifeln, die ich hatte, hat mir ein Satz aus dem Forum besonders gut gefallen:

"Nicht nicht zu rauchen ist auch nicht die Lösung"

Du wirst es schaffen!!!!!

Alles Liebe
Selma

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Sonntag 7. Januar 2018, 07:34
von foxi
:hello123 :kuh1 :kuh1 Liebe Petra, habe deine Zeilen gelesen die du bei SOS geschrieben hast, ich weiß du schaffst den Absprung wieder, dafür klingen deine Zeilen zu sicher und überzeugt vom Nichtrauchen.....meine Daumen sind gedrückt...es ist ruhig geworden hier, aber ich habe in den nächsten 4-5 Monaten viel Zeit und unterstütze euch gerne weiter.....Bleib bei deinem Termin :kumbaya :kumbaya ...LG Claudia

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Freitag 12. Januar 2018, 20:19
von foxi
:achwatt :achwatt :friede :friede hallo Petra, das ist super dass du gestartet bist, herzlichen Glückwunsch....bleib am Ball und achte auf die Stolperfalle Wochenende, aber du bist sicher gut vorbereitet...ich drücke die Daumen und begleite dich gerne....LG

Re: Alea iacta est - Es gibt kein Zurück!

Verfasst: Freitag 12. Januar 2018, 20:50
von ciara
Huhu Petra,herzlichen Glückwunsch zu deinem Wiedereinstieg, sehr gut dass du hier bist .
Ich stelle es mir wirklich sehr schlimm vor wieder rückfällig geworden zu sein...man will nicht rauchen und die Sucht verlangt es.
Ich wünsche dir ganz viel Stärke und Durchhaltevermögen :winke4

Ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Ciara