Seite 1 von 1

Nach ein paar Wochen

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 14:44
von Wolfel
Hallo Leute, jetzt habe ich oft gelesen, super 1Woche rauchfrei oder 14 Tage......ich bin nun seit 1.1.18 rauchfrei und finde es jetzt in den letzten Tagen erst richtig schwer nicht zu rauchen. Teilweise fühle ich mich kränklich, schlapp und bin bis zum äußersten genervt, vielleicht sogar depri. Wer hat ähnliche Erfahrungen? Hilfe Hilfe......

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 09:13
von Sanchopanza
Hallo Wolfel

erstmal willkommen im Club! Ich habe meinen zweiten ernsthaften NMR Gang am 8.1. begonnen. Was mir dieses Mal hilft ist die Erfahrung vom letzten Jahr - ich hatte es 5 Monate geschafft
Damals wie heute ging/geht es mir ähnlich wie Dir. Am Anfang ist die Motivation stark und irgendwann wir NMR Normalität. Ich glaube, das ist der Moment wo der Wille noch mal geprüft wird. Einige sind weiter froh und erleichtert, es geschafft zu haben, andere, so wie wir, werden eher schwermütiger. Bei mir kommt noch diese fürchterliche Müdigkeit hinzu. Das letzte Mal war es aber noch schlimmer, ich hatte unerklärliche Schmerzen und konnte trotz Müdigkeit nicht schlafen. Dieses Mal schlafe ich... wann immer es geht, die Lebensqualität steigert dies nicht gerade.

Es gibt ja viele Erklärungen dafür, warum es nicht stetig einfacher wird .

Für Suchtattacken nach einigen Wochen gibt es einmal die Erklärung des Nornikotins (Zitat aus stop simply) "Die Studien zum Nornikotin stehen derzeit noch am Anfang. Einige Forscher vermuten, dass Nornikotin letztendlich für viele der gesundheitsschädlichen Folgen (vorzeitige Hautalterung, Krebs) des Rauchens verantwortlich ist. Nornikotin ist länger im Blut nachweisbar als Nikotin, was eine Erklärung dafür wäre, warum bei vielen Ex-Rauchern das Verlangen plötzlich nach einigen Wochen wiederkehrt - nämlich dann, wenn langsam auch das Nornikotin nicht mehr im Blut nachweisbar ist.

Ich glaube, dass es auch eine Konstitutionsfrage ist, wie man das NMR erlebt. Man hatte nachgewiesen, dass zu Depression neigende Menschen beim Einstieg depressiv werden und daher ein Antidepressivum nehmen sollten. Ich nehme diese schon seit xJahren, habe jetzt aber das Medikament gewechselt in der Hoffnung, aus dem Tief herauszukommen.
Forschungen haben inzwischen auch gezeigt, dass NMR sich schlussendlich- langfristig- positiv auf Depressionen auswirkt.
Passt diese Konstitution zu Dir?

Ich glaub, wir zwei müssen jetzt ganz feste durchhalten! :fuenf Es wird irgendwann besser, ich erinnere mich daran

Viele Grüsse
Petra

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 15:13
von Wolfel
Liebe Petra,
ganz lieben Dank für deine Erklärung. Deine Beschreibungen passen ganz genau zu mir. So ernsthaft schmacht habe ich eigentlich nicht. Es ist eher kopfsache, es nervt dass ich auf einmal "wehmütig" ans rauchen denke. Ich bin so traurig als wenn ich einen Freund verloren hätte. Ja die Motivation ist auf einmal weg, wie schade. Müde und schlapp bin ich nach wie vor. Solange ich schlafe brauche ich mich mit nichts auseinander setzen. Auf Dauer ists keine Lösung. Ganz liebe Grüße Ellen

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 17:16
von Schildkröte
Hallo Wolfel,

jetzt ist es Winter. Halte bitte noch 1,5 Monate aus wenn April kommt und du wirst sehen, dass die Laune ganz anders sein wird.
Gebe nicht auf, bitte.

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 17:59
von Wolfel
Ok.....danke für die Worte, das hilft sehr. Ich möchte auch nicht aufgeben. Ganz liebe grüße

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 18:05
von Schildkröte
Wenn die Sonne scheint, scheint auch die Seele :)

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 19:07
von ciara
Hallo Wolfel...schön dass du uns hier gefunden hast..ich denke auch dass die Laune sich bessert wenn es wieder wärmer und heller wird. Toll dass du schon über einen Monat geschafft hast..ich wünsche dir weiterhin Kraft und Stärke :lmaa

Liebe Grüße von Ciara

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 23:04
von Sanchopanza
Hallo liebe Ellen

ja genau, das mit der Trauer...
Wir befinden uns in einer Phase des Abschieds von einem langjährigen Begleiter, den wir nun gehen lassen.
Das stimmt traurig. Ich habe gelernt, dieses Gefühl nicht zu verbergen, sondern anzunehmen. Wenn wir genug getrauert haben, wird das Gefühl weichen und einem neuen Platz machen...
Welches wird es wohl bei Dir sein?

Lass uns trauern, was das Zeug hält .... :hdl irgendwann wird es gut sein
Liebe Grüsse
Petra

Re: Nach ein paar Wochen

Verfasst: Montag 19. Februar 2018, 08:28
von Sanchopanza
Hallo Wolfel

wie geht es Dir?

LG, Petra